Newsletter Nr. 5

Liebe Vereinsmitglieder und Freunde der Lenauschule,

da wieder einige Dinge aufgelaufen sind, kommt dieser Newsletter bereits einen Monat nach dem letzten.

1. Verleihung des Elsa-Lucia-Kappler-Preises

Am 4. Juni wurde in Temeswar, im Festsaal der Lenauschule der Elsa-Lucia-Kappler-Preis für besondere Leistungen im Fach Deutsch verliehen. Preisträgerin bei den 12. Klassen ist Sabina Stoiciu, während bei den 10. Klassen Evelyn Astrid Lovasz den Preis für sich verbuchen konnte. Insgesamt nahmen 18 Schülerinnen und Schüler am Wettbewerb teil. Die Wettbewerbsaufgaben bestanden aus einer schriftlichen Arbeit, in der die Teilnehmer einen Monolog der Lenau-Büste aus dem Eingangsbereich der Schule verfassten, sowie in einem mündlichen Teil, in dem die Anwendbarkeit der Sprachkenntnisse in konkreten Situationen unter Beweis zu stellen war. Die Wettbewerbsaufgaben wurden von der Fachschaft Deutsch der Lenauschule ausgegeben und korrigiert. Der Verein möchte sich nochmals bei den Lehrkräften für die Durchführung des Wettbewerbs bedanken.

Die Preise (je 250 Euro für die Siegerinnen, 500 Euro für die Schule, Ehrenurkunden und jeweils das Buch "Die Bärin" von Otto Alscher für alle Teilnehmer) wurden von Dr. Dieter Kappler, dem Sohn der Namensgeberin des Preises überreicht. Dr. Dieter Kappler hat die Lenauschule vor 50 Jahren absolviert und ist zur Preisverleihung zum ersten Mal nach über 40 Jahren wieder nach Temeswar gereist.

Bei der Preisverleihung waren auch Fr. Dr. h.c. Susanne Kastner, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags, Rolf Maruhn, deutscher Konsul in Temeswar und Ovidiu Gant, Vorsitzender des dt. Forums und Parlamensabgeordneter zugegen. Am Rande der Preisverleihung konnten Gespräche mit Fr. Dr. Kastner über die Renovierung der Lenauschule geführt werden.

Die Preisverleihung fand ein angemessenes Echo in der Presse, im Temeswarer Rundfunk und Fernsehen. Demnächst werden auf der Webseite des Vereins die Arbeiten der Preisträgerinnen sowie ein Bericht über die Preisverleihung veröffentlicht.

2. Sachspenden für die Schule

Vereinsmitglied Helga Korodi hat aus Beständen der Richard-Müller-Schule Fulda mehrere Klassensätze Lehrbücher der Lenauschule zukommen lassen.

Fr. Irmhild Feketics, Absolventin der Lenauschule und ehemals Deutschlehrerin an der Edith-Stein-Schule in Darmstadt stellt aus Beständen dieser Schule einen Karton mit Glasgeräten für den Chemieunterricht bereit, die für das neue Schuljahr an der Lenauschule dringend benötigt werden.
Z.Zt. befindet sich der Karton noch im Raum Darmstadt. Falls jemand aus dieser Gegend demnächst nach Temeswar fährt und den Karton mitnehmen könnte, oder einen Weg in den Raum Karlsruhe hat und den Karton bringen könnte, möge er sich bitte über e-mail bei mir melden.

Ein herzliches Dankeschön den Spendern und den Organisatoren.

3. Schulmöbel

Die Lenauschule frägt um Schulmöbel an. Ihr stehen keine Investitionsmittel für Möbel zur Verfügung, außerdem sei gebrauchte Möbel aus Deutschland neuer Möbel aus Rumänien immer noch vorzuziehen. Wenn jemand erfährt, dass in der Schule seiner Kinder zum Schuljahreswechsel noch brauchbare Möbel aussortiert werden und die Schule / den Schulträger (meistens die Stadt) zur Überlassung dieser Möbel überreden kann - die Lenauschule wäre ein dankbarer Abnehmer. Über den Transport der Möbel muss man sich noch Gedanken machen, vermutlich wird man ihn über leer zurückfahrende LKW (es gibt rumänische Speditionsunternehmer, die Kinder an der Schule haben) organisieren können.
Bitte um Meldung an mich und an die Direktorin Heli Wolf (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

4. Jahrgangsübergreifendes Lenautreffen

Ich möchte erneut an das jahrgangsübergreifende Lenautreffen am 7.11. in der Stadthalle Neusäß bei Augsburg erinnern und einladen.

Zum Tanz, bzw. zur musikalischen Untermalung wollen wir einen DJ engagieren.
Anfragen wurden bereits getätigt, doch sind die genannten Kosten etwas außerhalb des geplanten Budgets. Wenn jemand einen guten DJ kennt, der für die Lenauschule den Abend zu einem günstigen Freundschaftspreis gestalten könnte, bitte um Meldung an Carlette Sandu (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder an mich.

5. Vereinszumsammenschluss

Der 2005 mit Sitz in Freiburg gegründete "Verein der Ehemaligen und Förderer der deutschen Spezialabteilung des Nikolaus-Lenau-Lyzeums Temeswar (Rumänien)", mit dem unser Verein freunschaftliche Beziehungen unterhält, hat informell nach der prinzipiellen Bereitschaft zu einer Fusion der beiden Vereine angefragt. Auf seiner Mitgliederversammlung, die im September in Temeswar stattfinden wird, will der Verein der Ehemaligen eine mögliche Fusion intern besprechen und bei Zustimmung erneut auf uns zukommen. Dann wird das Thema in den Gremien unseres Vereins besprochen.



Viele Grüße,

Franz Quint

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.