Der Verein im Spiegel der Presse

Unterstützung für deutsches Lyzeum in Temeswar

Der Verein „Freunde der Lenauschule Temeswar“, im Juli dieses Jahres gegründet, wird 2009 einen Preis stiften. Der „Elsa Lucia Kappler“-Preis in Höhe von 250 Euro soll im Frühjahr/ Sommer 2009 an jeweils zwei SchülerInnen mit besonderen schulischen Leistungen verliehen werden, teilte vor Kurzem Franz Quint, Vorsitzender des Vereins, mit.

Die Mitglieder des Vereins haben sich vorgenommen, die deutsche Bildungsstätte in Temeswar/ Timisoara geistig und materiell zu unterstützen. Unter anderen soll auch Geld für die Sanierung des maroden Schulgebäudes gesammelt werden. Auch möchten die Vereinsmitglieder die Geschichte des Nikolaus-Lenau-Lyzeums erstellen - dafür sei aber der Einsatz mehrerer Jahrgänge erforderlich. Ein anderes Vorhaben des Vereins ist, die einst traditionellen „Lenau-Treffen“, an denen sich Absolventen verschiedener Jahrgänge beteiligten, wieder zu beleben. Der Verein wurde von ehemaligen Lenauschülern gegründet, die die Zukunft des Lyzeums, das sie einst besucht hatten, mitbestimmen möchten. Den Ehrenvorsitz des Vereins hat der ehemalige Lenauschulleiter Erich Pfaff inne. Der Verein ist darum bestrebt, gute Lernbedingungen für die heutigen Lenauschüler zu schaffen, Schüleraustausche zwischen Rumänien und Deutschland zu organisieren und Patenschaften durch deutsche Unternehmen auf die Beine zu stellen. Erwünscht ist sowohl aktive, als auch passive Mitgliedschaft mit Beitragszahlung (10 Euro pro Jahr). Mehr Infos gibt es auf der Internetseite www.lenauschule.net

Banater Zeitung, Online-Ausgabe vom 26.11.2008

Anmerkung des Vereins: Der Elsa-Lucia-Kappler-Preis hat ein Volumen von 1000 Euro/Jahr, 500 Euro davon erhalten jeweils ein Schüler/Schülerin (je 250 Euro/Schüler) der Klassenstufen 10 und 12,  und 500 Euro erhält die Schulleitung zu Verwendung für aktuelle Projekte zur Verbesserung der Lehr- und Lernsituation. Damit wird der Verbund von Individualleistung und Gemeinschaftsleistung deutlich gemacht, schließlich sind die guten Leistungen des Schülers auch den guten Leistungen seiner Lehrer sowie der Güte der Schule insgesamt geschuldet.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.