Bewertungskriterien für die Vergabe des Elsa-Lucia-Kappler-Preises

Die Kollegen und Kolleginnen der Fachschaft Deutsch begrüßen die Initiative des Vereins der Freunde der Lenauschule ganz ausdrücklich und bedanken sich zunächst für diese Möglichkeit, den Stellenwert der deutschen Sprache an der Schule bzw. in den Augen der Schüler zu erhöhen.

Als Ergebnis der Fachschaftsberatung vom 04.03.09 möchten wir dem Förderverein unsere Vorschläge zur Auswahl der Kandidaten und Bewertung ihrer sprachlichen Qualifikation unterbreiten:

  1. Die Auswahl erfolgt unabhängig von der Teilnahme an der Deutscholympiade, um z. B. auch Schülern, die daran krankheitsbedingt nicht teilnehmen konnten, eine Chance auf Erhalt des Preises zu geben.
  2. Der jeweilige Deutschfachlehrer lässt in seiner Klasse von den Schülern die besten 3 als Kandidaten nominieren, dadurch ist von Anfang Transparenz gegeben. Bei erheblichen Diskrepanzen in der Leistungseinschätzung zwischen Klasse und Lehrer behält Letzterer das endgültige Entscheidungsrecht.
  3. Die vorgeschlagenen Kandidaten entscheiden, ob sie sich dem Wettbewerb um den Preis stellen wollen. Lehnen einzelne Schüler dies ab, verringert sich die Zahl der Teilnehmer, neue rücken nicht nach.
  4. Bewertungskriterien sind sowohl mündliche als auch schriftliche sprachliche Leistungen. Wert wird in beiden Bereichen auf Argumentations- und Reaktionsfähigkeit gelegt, d.h. die Anwendbarkeit der Sprachkenntnisse in konkreten kommunikativen Situationen soll unter Beweis gestellt werden.
  5. Entsprechende Wettbewerbsaufgaben erstellen die Mitglieder der Fachschaft Deutsch, differenziert nach dem den Klassenstufen 10 und 12 entsprechenden sprachlichen Niveau. Die grundsätzliche Art der Aufgaben wird den Kandidaten vorab bekannt gegeben, nicht jedoch die konkrete Aufgabenstellung.
  6. Die Auswahl der Preisträger wird durch eine Jury aus Deutschfachlehrern und (auf deren Wunsch) Vertretern der Schulleitung und des Fördervereins vorgenommen. Die dazu durchzuführende Wettbewerbsveranstaltung für den mündlichen Prüfungsteil erfolgt im Rahmen einer öffentlichen Schulveranstaltung im Festsaal der Lenau – Schule. Die schriftliche Prüfung findet am gleichen Tage zeitlich vorgelagert statt.
  7. Als Zeitraum in der Schuljahresplanung ist die Zeit nach den Osterferien vorgesehen, die Preisverleihung erfolgt in einem geeigneten öffentlichen und feierlichen Rahmen, zum Beispiel erste zwei Juniwochen.
  8. Die Preisträger werden mit Foto im Schulhaus sowie auf den Internetseiten des Vereins der Freunde der Lenauschule veröffentlicht. Die Presse wird zur Preisverleihung eingeladen.

Brigitte Röllig,
Fachlehrerin Deutsch an der Spezialabteilung des Nikolaus-Lenau-Lyzeums,
im Namen der Fachschaft Deutsch

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok