Kappler-Preis und Walbert-Preis an Lenauschüler verliehen

Am 8. Juni 2017 wurden erneut Lenauschüler durch den Verein der Freunde für besondere Leistungen ausgezeichnet werden.

Der bereits seit 2009 jährlich verliehene Elsa-Lucia-Kappler-Preis wird an Schüler/innen der 10. und der 12. Klasse verliehen, die am Kappler-Wettbewerb im Fach Deutsch mit schriftlichem und mündlichem Prüfungsteil teilgenommen haben. Im schriftlichen Wettbewerb waren beide Gruppen aufgerufen, die Kulturhauptstadt Temeswar in einem Blog-Eintrag zu bewerben. In der mündlichen Debatte ging es bei der 10. Klasse um Gruppenarbeit im Unterricht (Zeitverschwendung oder Vorbereitung auf das Leben?), bei der 12. Klasse um die Bewertung der EU (Erfolgs- oder Auslaufmodell?). In der 10. Klasse gingen Laetitia Becker, Andreea Plettlinger und Eduard Bausche als Sieger hervor, in der 12. Klasse Dominique Heidenfelder, Tudor Morariu und Tudor Popoiu. Sie erhielten ihren Anteil an dem von Prof. Günter Kappler gestifteten Geldpreis sowie Sachpreise, die Franz Quint, der Vorsitzende des Vereins der Freunde der Lenauschule, ihnen überreichte.

Verleihung Walbert-Pries 2017Bereits zum zweiten Mal konnte auch der Carmen-und-Jakob-Walbert-Preis an Lenauschüler mit besonderen naturwissenschaftlichen Interessen verliehen werden. 17 Projekte von Einzelpersonen oder Teams aus den Bereichen Physik, Chemie, Biologie oder Informatik stellten die Auswahljury vor die Qual der Wahl. Schließlich erhielten die Zehntklässer Albert Ehrenberger und Norbert Muntean, betreut von ihrer Physiklehrerin Helene Wolf, den ersten Preis für ihre Forschungen zur Anwendung der Lenzschen Regel. Der zweite Preis ging an das Team Eduard Bausche und Chiara Sofia Murdunescu, ebenfalls aus der zehnten Klasse, die unter Anleitung ihrer Chemielehrerin Daniela Bandur Wasseranalysen durchführten. Die Träger des dritten Preises können ihre Leistung direkt der Schule zugute kommen lassen, denn Carla Naznean, Tudor Pop und Radu Tulcan beschäftigten sich, betreut von der Informatiklehrerin Violeta Ruican, mit dem Aufbau einer Webseite der Schule. Das Stifterehepaar Dres. Carmen und Jakob Walbert war selbst anwesend, um die jungen Nachwuchswissenschaftler zu ehren. Die Ärztin betonte, wie wichtig ihr die naturwissenschaftlichen Fächer in der Schule waren, weshalb sie und ihr Mann, ehemaliger Lenauschüler, sich in Anlehnung an den Kappler-Preis und mit ähnlichen Modalitäten zur Stiftung des Preises für Naturwissenschaften entschlossen hätten.

Beide Förderpreise werden über den Verein der Freunde der Lenauschule verwaltet und sind mittlerweile feste Institutionen im Ablauf des Schuljahres geworden. Sie fördern die Kreativität und das Engagement der Schüler über den reinen Schulstoff hinaus. Beide Preise haben jedoch auch einen Anteil, der unmittelbar der Schule für besondere Anschaffungen zur Verfügung steht.

Halrun Reinholz

Mehr Info:

Beiträge:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.